Mörderischer Nordwind

Von Benedikt Bögle

Copyright: Heyne

Cilla Storm ist Redakteurin für einen True-Crime-Podcast. Sie wird auf einen spannenden Fall aufmerksam: Vor rund 30 Jahren verschwand eine junge Schauspielerin spurlos. Von einem Moment auf den anderen verlieren sich ihre Spuren – sie wird nie wieder lebend gesehen. Was ist mit der jungen Frau geschehen, die Zwillinge erwartete? Cilla findet den Fall spannend und nimmt ihn mit in den Urlaub: Mit der älteren Rosie – noch dazu Mutter ihres neuen Freundes – macht Cilla ein entspanntes Wellness-Wochenende auf Bullholmen. Parallel zu ihrem Aufenthalt findet dort eine Hochzeit statt. Doch schon am ersten Abend stirbt ein Hochzeitsgast. Eine Psychologin wird tot in ihrer Badewanne gefunden. Sie war betrunken, alles sieht nach einem Unfall aus. Doch Cilla und Rosie bleiben skeptisch und beginnen auf eigene Faust zu ermitteln. Bald stellen sich erste Parallelen zum Fall der verschwundenen Schauspielerin heraus. Und Cilla kann zwei Fälle auf einen Schlag lösen.

„Möderischer Nordwind“ von Christoffer Holst gehört zu einer vierteiligen Reihe um die Journalistin Cilla Storm. Das Setting mag kitschig wirken, der Liebesbeziehung von Cilla wird auch ein zu großer Raum beigemessen – aber dennoch unterhält Christoffer Holst seine Leser. Der Plot ist gelungen, verschiedene Handlungsstränge verbinden sich, der Leser kann die Lösung des Falles lange nicht erahnen. Ein spanender Krimi, der sehr erholsam wirken kann.

Christoffer Holst: Mörderischer Nordwind
Heyne 2021, 303 Seiten, EUR 10,99

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s