Die 7. Zeugin

Von Benedikt Bögle

Copyright: Knaur

Eines Tages schießt ein bislang völlig unauffälliger Beamter in einer Berliner Bäckerei um sich und verletzt einen Mann tödlich. Der Anwalt Rocco Eberhard übernimmt die Verteidigung und wird schon bald stutzig: Warum will der Mann überhaupt nicht mit ihm reden? Was ist vorgefallen, dass aus einem völlig durchschnittlichen Beamten von einem Tag auf den anderen ein Mörder wird? Eberhard muss sich Hilfe holen. Sein bester Freund beginnt für ihn zu ermitteln und der Gerichtsmediziner Dr. Jarmer beantwortet dem Anwalt die wichtigsten Fragen. Und schon bald ist klar: Der Täter hat ganz bewusst einen Menschen in der Bäckerei getötet, die anderen aber nur ungefährlich verletzt. Doch was ist der Grund? Bald weisen die Ermittlungen auf das kriminelle Milieu. Mit „Die 7. Zeugin“ ist dem Gerichtsmediziner Michael Tsokos und dem Anwalt Florian Schwieger ein fulminanter Start ihrer Reihe um – was würde man bei diesen Autoren auch anderes erwarten? – den Anwalt Eberhard und den Gerichtsmediziner Dr. Jarmer gelungen. Dieser Thriller fesselt, baut die Spannung bis zum Schluss auf und kann vor allem durch eines überzeugen: Juristische Sachkenntnis, die man in den allermeisten Krimis vermisst. Dieser Band macht schon Lust auf den nächsten Teil der Reihe, der bereits am Ende der „7. Zeugin“ beginnt.

Florian Schwiecker / Michael Tsokos: Die 7. Zeugin
Knaur 2021, 320 Seiten, EUR 12,99

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s