„Verdammtes Licht“

Von Benedikt Bögle

Copyright: C.H. Beck

Kirche und Aufklärung – das hört sich schon nach einer schwierigen Beziehung an. Ist nicht jede Bestrebung der Aufklärung gegen den Glauben selbst gerichtet? In dieser Absolutheit wird man das nicht sagen können. Vielmehr finden sich auch in der katholischen Kirche immer wieder Denker und Bewegungen, die verschiedene Anregungen der Aufklärung aufgreifen und positiv weiterdenken – genannt sei hier nur der Theologe und spätere Bischof Johann Michael von Sailer. Der Kirchenhistoriker Hubert Wolf hat einen ganzen Band dem Verhältnis von Kirche und Aufklärung gewidmet: „Verdammtes Licht. Der Katholizismus und die Aufklärung“ ist bei C.H. Beck in München erschienen. Dem Autor geht es dabei nicht zwingend um ein Verhältnis nur mit der historisch so bezeichneten Aufklärung im 18. und 19. Jahrhundert. Schon im Vorwort stellt Wolf klar: „Deshalb gibt es selbstverständlich auch katholische Aufklärung – und zwar nicht nur als einmalige vergangene Epoche, sondern auch als ständige unverzichtbare Aufgabe der Kirche.“ Gerade die Kirchengeschichte, so der Autor weiter, habe die Aufgabe, Wandlungsprozesse und Inkulturationsbewegungen innerhalb der Kirche nachzuzeichnen „und so zur Selbstaufklärung der katholischen Kirche gegen den Widerstand unhistorischer Fundamentalismen und Traditionalisten beizutragen.“

Hubert Wolf tut dies mit einer Hand voll Essays, die sich allesamt unabhängig voneinander lesen lassen. Wie immer kann Wolf mit seinem hervorragenden, gut lesbaren Stil überzeugen. Wolf zu lesen macht Freude. Es geht um die Indexkongregation, um das Verhältnis von Vatikan und NS-Diktatur, auf das ja beständig mehr Licht fällt und das sich wohl einer reinen Schwarz-Weiß-Zeichnung entziehen muss. Es geht um das deutsche „Zentrum“ und die Frage, wie katholisch eine katholische Partei eigentlich sein kann oder will. Es geht um die richtige Auseinandersetzung mit einer bisweilen als bedrohlich empfundenen Moderne – um den „Kampf ums Licht“ also, den Hubert Wolf mit einem Fragezeichen versieht. Dieser Band eignet sich für alle, die an der Kirchengeschichte interessiert sind. Sehr gut zu lesen!

Hubert Wolf: Verdammtes Licht. Der Katholizismus und die Aufklärung
C.H. Beck 2019, 314 Seiten, EUR 29,95

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s