Lehrbuch zum Kommunalrecht?

Von Benedikt Bögle

Das Kommunalrecht spielt für das Erste Examen eine wohl nicht geringe Rolle: Viele kleine Probleme lassen sich hervorragend in eine Klausur integrieren. Der klassische Fall: Eigentlich geht es um die Rechtmäßigkeit einer Satzung oder Verordnung, regelmäßig wird der Schwerpunkt auf einer ordentlichen Verhältnismäßigkeitsprüpfung liegen. Leicht lassen sich hier jetzt aber kommunalrechtliche Fragen integrieren – etwa indem die entsprechende Satzung von einer Gemeinde erlassen wurde, zur konkreten Sitzung des Gemeinderats aber nicht alle Mitglieder geladen wurden. Was passiert nun mit dem Beschluss? Wirksam oder unwirksam? Studenten müssen sich deswegen in das Kommunalrecht einarbeiten – nur: Das istLandesrecht.

Copyright: Mohr Siebeck

Das macht die Suche nach einem guten Lehrbuch oft nicht ganz leicht. Während für Bundesgesetze eine manchmal schon beinahe zu große Auswahl an Büchern besteht, dünnt sich das Angebot im Landesrecht oft aus. Umso attraktiver, dass Thorsten Ingo Schmidt ein eben nicht auf das Landesrecht zugeschnittenes Lehrbuch veröffentlicht hat: „Kommunalrecht“ ist in zweiter Auflage bei Mohr Siebeck erschienen. Problem nur: Kommunalrecht ist eben Landesrecht. Die Regelungen unterscheiden sich. Dem Studenten aus Bayern nutzen in seiner Klausur allgemeine Ausführungen kaum. Wie die Rechtslage in Bremen oder in Hessen ist, wie das entsprechende Gremium im Saarland oder in Sachsen heißt, wird ihn kaum interessieren und jedenfalls nicht helfen. Das Lehrbuch kann zwar am Beginn mit einer sehr guten Darlegung der verfassungsrechtlichen Grundlagen überzeugen, muss im Anschluss aber oberflächlich bleiben.

Dem Autor kann man das gar nicht anlasten. Ein deutschlandweites Lehrbuch über eine landesrechtliche Materie zu schreiben, ist eben schwer. Dieses Lehrbuch eignet sich für den „normalen“ Studenten leider nicht. We aber intensiver über verfassungsrechtliche Grundlagen arbeiten muss oder sich mit Unterschieden und Gemeinsamkeiten im Kommunalrecht auseinandersetzen möchte, kann sich guten Gewissens an das vorliegende Lehrbuch halten.

Thorsten Ingo Schmidt: Kommunalrecht
Mohr Siebeck, 2. Aufl. 2014, 349 Seiten, EUR 26

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s