Ist Theologie noch relevant?

Von Benedikt Bögle

Hat die Theologie noch Relevanz? Ist es noch von Bedeutung, was Theologen erforschen und lehren, was Studenten in einem mehrjährigen Studium lernen? Die Antwort: Ja. Das beweist eindrücklich ein bei Grünewald erschienener Band: „Relevante Theologie. Veritatis gaudium – die kulturelle Revolution von Papst Franziskus“ wurde von Annette Schavan herausgegeben. Der Anlass ist eben dieses Schreiben: Veritas gaudium, das sich mit der Rolle der Theologie beschäftigt. Zahlreiche Autoren setzten sich im vorliegenden Sammelband mit dem Schreiben, aber auch ganz allgemein mit der Frage nach einer Relevanz der Theologie auseinander.

Copyright: Griünewald

So beginnt etwa der Münchner Jesuit Andreas Batlogg mit einer Reflexion der „Freude“ im Pontifikat von Papst Franziskus. Ein Abschnitt aus diesem Aufsatz erscheint besonders bedenkenswert: „Theologie, der spiritueller Tiefgang abgeht, Theologie, die nicht durchbetet, durchmeditiert, manchmal auch durchlitten ist – so pathetisch das aufs Erste klingt -, bleibt steril, weil sie den „Duft des Evangeliums“ (EG 39) verloren hat.“

Es folgen Anmerkungen zur Theologie aus wirtschaftswissenschaftlicher und auch aus naturwissenschaftlicher Perspektive. Die Perspektiven sind ökumenisch und innerkahtolisch, stehen mal mehr, mal weniger im Dialog mit dem Schreiben des Papstes – zeigen aber allesamt: Theologie ist relevant und wird es auch bleiben. Ein interessanter Sammelband. Schade nur, dass ständig über das Schreiben von Papst Franziskus gesprochen wird, ohne das dies – wenigstens in Auszügen – abgedruckt wäre.

Annette Schavan (Hg.): Relevante Theologie. Veritatis gaudium – die kulturelle Revolution von Papst Franziskus
Grünewald 2019, 272 Seiten, EUR 22

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s