Schatten über Salem

Von Benedikt Bögle

Im Schloss Salem, auf dem Gebiet des ehemaligen Zisterzienserklosters, entdecken Archäologen ein Grab, das ihnen Rätsel aufgibt: Ein Mönch scheint dort bestattet zu sein, gemeinsam mit einem Buch des berühmten römischen Humanisten Pomponius Laetus. Wie gelangt eine Schrift aus dem 15. Jahrhundert von Rom an den Bodensee? Die Antwort liegt in der Vergangenheit: 1489 scheint die Existenz des Klosters Salem gefährdet. Der Bischof von Konstanz will sich die weitläufigen und einträglichen Güter der eigentlich unabhängigen Abtei einverleiben. Die Mönche brauchen dringend einen Beweis für ihre Unabhängigkeit und vor allem auch für die gültige Wahl ihres amtierenden Abtes.

Also schicken sie einen Mönch nach Salem – der dort aber erstochen wird. In Verdacht gerät Matthias Reichlin, Arzt und Gönner des Zisterzienserklosters. Die Lage ist verfahren, die Gefahr drohend. Abt Stantenat beschließt daher kurzerhand, den Mönch Johannes nach Rom zu schicken. Dort warten gleich mehrere heikle Aufgaben auf ihn: Zum einen muss Johannes seinen Freund, immer noch des Mordes verdächtig, vor dem Galgen bewahren, andererseits muss er dringend die nötigen Urkunden finden und bestätigen lassen, die dem Kloster Salem seine Unabhängigkeit garantieren. Keine leichte Aufgabe.

Copyright: Gmeiner

Schatten über Salem“ ist bereits der zweite Roman um den Mönch Johannes aus Salem – verfasst von Dr. Birgit Rückert, der Schlossverwalterin von Salem. Ein packender Krimi ist dabei entstanden: Wahre historische Begebenheiten verbinden sich mit einer Prise Fiktion. Kenntnisreich schildert Rückert die – im Übrigen nicht gerade rühmlichen – Verhältnisse an der römischen Kurie, den ständigen Kampf um Macht, Einfluss und einträgliche Pfründen; ebenso aber auch die humanistische Szene der Weltstadt Rom. Bis zum Schluss bleibt die Entwicklung spannend und lebendig erzählt, durchwirkt immer wieder von Anspielungen an den ersten Band „Das Geheimnis von Salem“, ohne dass der Leser aber auch diesen Band gelesen haben müsste, um der Handlung folgen zu können. Spannend, informativ, heiter – man darf hoffen, dass weitere Bände folgen werden.

Birgit Rückert: Schatten über Salem. Historischer Kriminalroman
Gmeiner 2019, 347 Seiten, EUR 15

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s